Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 
liebe KundInnen und Freunde,

ich hoffe sehr, es geht Ihnen und dir gut!

Wenn wir es gut machen, machen wir das Beste aus jeder Situation. Ich weiß, das ist mitunter leichter gesagt als getan.

Diese Haltung lebt mir meine Mutter vor, die mit Eltern und Geschwistern gegen Ende des zweiten Weltkrieges aus Ostpreußen zu Fuß bei klirrender Kälte flüchtete. Sie hatte (und hat) stets Ziele - und gleichzeitig die Gabe mit dem zufrieden zu sein, was da ist.
Wenn man alles einschließlich der Heimat zurücklassen muss, schafft man sich vermutlich etwas, das im Herzen unwiderruflich zu einem gehört.

Das Beste aus der Situation machen - dazu gehören für mich seit einem guten Jahr
Online-Coachings und Trainings. Nie hätte ich es für möglich gehalten, aber es macht mir Freude. 

Als dann die ersten Live-Trainings im Juni wieder losgingen, war ich fast ein wenig entwöhnt. Hatte etwas vergessen, wie glücklich ein Live-Training mit echten Menschen im Raum am Ende des Tages machen kann. 

Das Abschluss-Modul der Coaching-Ausbildung. Das zweitägige Training "Magie & Markanz - Profiseminar für Stimme und Charisma", das ich gemeinsam mit meiner Freundin und Kollegin Nicola Tiggeler nun schon im vierten Jahr für die Deutsche Post DHL in Bonn abhalten durfte. Ein Workshop für Siemens. Selbstverständlich mit Vorsicht und Umsicht. Ein großes Lob für diejenigen in den Unternehmen, die nicht gleich alles absagen, um nur keine Fehler zu machen. 

Auch reisetechnisch mache ich für mich das Beste aus der Situation und bleibe ich im Lande. So konnte ich mich über einen äußerst entspannten Neuschwanstein-Ausflug freuen und Lübeck sowie Rostock entdecken.

Wie hast du den Sommer verbracht?
Gibt es Reisetipps?
Welche Städte in Deutschland sollte man deiner Meinung nach gesehen haben?

Lebensfreude jetzt erst recht
 
Gespannte Grüße

Ihre und Deine


PS: an alle InteressentInnen an der Coaching-Ausbildung: Bis zum 31.8. gibt  es noch den Frühbucherpreis.



Aus meinem Montags-Blog


Die meisten von uns haben eine Liste, was wir alles tun würden, wenn wir mal so richtig Zeit hätten. Viele konnten nun erfahren, was sie denn wirklich tun, wenn sie mal so richtig Zeit haben. Hier der Link zu meinem Beitrag zum Thema Wenn ich mal Zeit habe, dann ...


Wer keinen Blogartikel verpassen möchte, kann hier abonnieren.


Artikel effektives Networking Spiegel Scheddin














Ich freue mich über mein Interview im Spiegel und den schönen Artikel von Franca Quecke.

Hier in voller Länge nachzulesen

Termine

September

16. + 17. September: Messe herCAREER
in München
Deutschlands größtes & wichtigstes Netzwerkevent rund um die weibliche Karriereplanung. Hingehen und / oder weiterempfehlen.

Alle Infos und Anmeldung hier



Oktober

1. und 2. Oktober bin ich im Hospitalhof Stuttgart

Freitag, 1. Oktober, 19 Uhr: Vortrag: Lebensfreude - egal, wie schwer es gerade ist.
 
Samstag, 2. Oktober: Seminar Attitude is everything! Der eigenen Stärke auf die Spur kommen.


6. Oktober + 11. Oktober finden die nächsten beiden Business-Clubtreffen statt.

Details hier


21. - 23. Oktober: Start Coaching Ausbildung 2021/2022. 5 Module wertvolle Coaching-Praxis für den Beruf und für die eigene Persönlichkeitsentwicklung.
Modul 1 kann separat zum Kennenlernen gebucht werden.
Nutzen Sie den Frühbucherpreis bei Anmeldung bis zum 31. August.

Hier alle Infos

29.10.2021, 14:00 -18:00 Uhr, online
Netzwerktag für Coaches
Inspiration, Knowhow, Kontakte und offener Erfahrungsaustausch
Nutzen Sie den Frühbucherpreis bei Anmeldung bis zum 31. August.
Hier alle Infos



Coaching Ausbildung 2021/2022

Scheddin Logo
Gerade in dieser Zeit sehr gefragt und im Oktober startet der neue Kurs:  Praxisausbildung zum zertifizierten Business-Coach.

Bei Anmeldung bis zum 31. August profitieren Sie vom Frühbucherpreis.
Modul 1 ist als Schnupper-Einheit separat buchbar.

Alle Termine, Details und Anmeldung


Tarah - der neue Divenkalender ist da!

Divenkalender 2022 Coachingkalender Monika Scheddin
Divenkalender 2022:
Es ist mein 13. Kalender, doch die Freude und Aufregung über jeden neuen Kalender bleibt. 

STRONG IS THE NEW PRETTY - ist unser Motto und das Coverbild (1. Platz im Fotowettbewerb von Simone Naumanns Smart Photoschule) repräsentiert das Motto richtig gut. 

Preis: € 19,90 inklusive Porto

Und hier kannst du ihn bestellen



Divenkalender 2021 und 2022 im Set zum Superpreis von € 24,95

für alle, die den Coachingkalender für göttliche Frauen noch nicht haben oder die, die schon jetzt ein besonderes Geschenk machen wollen. Also quasi ein 1 1/2 Jahres-Kalenderpaket.

Solange der Vorrat reicht.

Bitte hier bestellen
Divenkalender 2021_2022 Monika Scheddin

Verstärkung für den Marie-von-Mallwitz-Verlag gesucht
 
Der Marie-von-Mallwitz-Verlag feiert dieses Jahr 5-jähriges Jubiläum und möchte die Freude mit einer neuen Mitarbeiterin / einem neuen Mitarbeiter teilen.

Wir sind ein kleiner Verlag, der langsam aber sicher wachsen möchte. Wir haben Bücher, Kalender und Produkte für Businessfrauen im Programm. 1 neues Produkt pro Quartal - das ist fürs erste unser Ziel. 

Für ca. 20 Stunden im Monat suchen wir ab sofort eine  selbständige und zuverlässige Persönlichkeit mit Background "Buchhandel". Am liebsten auf Dauer. Der Arbeitsplatz ist eingerichtet. Homeoffice ist auch gerne möglich.
Und das sind die u.a. Aufgaben:  

-    Neue Produkte bei Amazon platzieren
-    Lagerbestand und Abrechnungen verwalten
-    neue Listungen unserer Produkte

Auf Ihre Bewerbung freut sich Marie-Theres Reisser, geschäftsführende Verlegerin Marie von Mallwitz Verlag

Logo Marie-von-Mallwitz-Verlag

Buchempfehlungen

Büchertipps von Monika Scheddin

Unorthodox.
Es ist die wahre Geschichte von Deborah Feldman. btb.
Die Autorin wurde 1986 in New York geboren und wuchs in einer strenggläubigen jüdisch-ultraorthodoxen Gemeinde in Brooklyn auf. Frauen werden systematisch kleingehalten und jede Form von Bildung von ihnen ferngehalten. Selbst die englische Sprache ist nicht gern gesehen, insbesondere die Frauen sollen jiddisch sprechen. Damit geraten Frauen in die absolute Abhängigkeitsfalle. Deborah Feldman passt sich zunächst an und lässt sich mit einem ihr eigentlich Fremden verheiraten. Dieses Buch liest sich spannend wie ein Roman. So einige Male konnte ich vor Empörung kaum einschlafen. Es gibt ein gutes Ende - mehr möchte ich nicht verraten. Hammerbuch!

Stay away from Gretchen. Eine unmögliche Liebe. Susanne Abel. dtv.
Tom macht sich Sorgen um seine Mutter Greta, die an Demenz leidet. Als er sich um sie kümmert, erfährt er zum ersten Mal Dinge aus ihrem Leben, über die sie nie vorher geredet hat. Von ihrer Kindheit in Ostpreußen, der Flucht im eisigen Winter und den Jahren im besetzten Heidelberg nach Kriegsende. 
Er findet das Foto eines kleinen Mädchens mit dunkler Haut und geht auf Spurensuche.
Ein Gänsehautbuch, nicht nur, weil auch meine Mutter gebürtig aus Ostpreußen kommt.
Absolut empfehlenswert.

Mittagsstunde. Dörte Hansen. Penguin Verlag.
Ich bin bekennender Dörte-Hansen-Fan. Sie schafft es, Gefühle in unvergessliche Bilder zu tauchen und einzigartige Worte zu finden, die bei mir lange nachhallen.
„Ein Kind wie Marret war ein Spiel mit komplizierten Regeln, und man bekam es ohne Anleitung“. Marret (Sönkes und Ellas Tochter) tickt anders als die anderen. Sie hat eine geistige Behinderung, doch die genaue Diagnose bleibt im Dunklen. Eine große Hilfe im elterlichen Gasthof ist sie nicht. Sönke macht das “Verwehte und Flackernde” an seiner Tochter, ihre ständige Singerei und plötzliche Schreierei verrückt. Richtig aus der Fassung bringt ihn jedoch etwas, mit dem er nie im Leben gerechnet hätte: Marret ist mit siebzehn Jahren schwanger und niemand erfährt jemals von wem. Ingwer, Marrets Sohn, wird von Ella und Sönke wie der eigene Sohn aufgezogen.
Jahre später kehrt Ingwer auf den Hof zurück. "Bis heute wusste Sönke Feddersen nicht, was da schiefgelaufen war. Womit er das verdient hatte.” Ein Gastwirtkind studiert doch nicht, doch Ingwer hat es durchgezogen, Archäologie studiert und seinen Doktor gemacht. Allen Widerständen zum Trotz. Jetzt hat er ein Sabbatjahr eingelegt, um sich um Ella und Sönke zu kümmern, die beide inzwischen über 90 sind. Wir begleiten ihn zurück in ein Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Doch nicht ganz … 


Buchtipps
Die Quotenfrau: Expert*innen beziehen Position zur Frauenquote und der Geschlechtergerechtigkeit in Deutschland. Petra Nabinger. Littera Verlag
Es gelang Autorin Petra Nabinger namhafte ExpertInnen aus den Bereichen Politik, Journalismus, Unternehmen, Wissenschaft, Forschung und Lehre für ihr Buch zu gewinnen: Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Bahnvorständin, Prof. Dr. Elke Holst, Forschungsdirektorin DIW Berlin, Ralf Geisenhanslüke, Chefredakteur Neue Osnabrücker Zeitung - um nur einige Namen zu nennen.
Auch ich bin mit einem Interview vertreten.
Die Autorin stellte mir u.a. die Fragen "Sind männliche Unterstützer auf dem Karriereweg erforderlich?" oder "Welche Eigenschaften waren bei Ihnen selbst hilfreich, um an die Unternehmensspitze zu kommen?".
Eine sehr gute Rundumschau auf ein umstrittenes, wichtiges Thema. 

Glücksfaktor Geld.
10 Gebote für finanzielle Freiheit. Jean Meyer. Willey.
Jean Meyer aus dem Spreewald habe ich über mein Speaker-Netzwerk kennengelernt und weil ich ihn sehr schätze, interessierte mich natürlich auch sein Buch. Was sind die 10 Gebote für finanzielle Freiheit? Jean Meyer setzt auf Tradition, plädiert für Geduld und Realismus und weiß aus Erfahrung: den optimalen Zeitpunkt für eine Geldanlage gibt es nicht. Er empfiehlt nur auf die Karte zu setzen, die auch dein/e Geldberater/in spielt und fordert: Lassen Sie sich zum Beweis den Kontoauszug zeigen. Jean Meyer zeigt seinen Kunden den Kontoauszug. "Lassen Sie Ihr Geld dort arbeiten, wo Sie Ihre moralischen Werte verwirklich sehen. Ich schätze, das wird nicht in einem geschlossenen Fond für den Containerschiffbau oder für die Aufrüstung eines kriegsbedrohten Landes sein." Auf Seite 53 verrät der Autor seinen Lieblingsfond, auf den er seit 25 Jahren setzt. Das ist mal eine Ansage. Ein Buch, das Vertrauen aufbaut.   

Weisse Rhetorik. Überzeugen statt manipulieren. Wladislaw Jachtchenko. Goldmann.
Den Autor kenne ich ebenfalls persönlich und schätze ihn sehr. Er ist für mich Mr. Argument, denn keiner versteht es so gut, höflich und treffsicher zu argumentieren. Dazu gehören für ihn auch die gute Vorbereitung und wirkliches Zuhören. 10 Stufen des Zuhörens hat Wlad Jachtchenko definiert: vortäuschend, kürzend, selektiv, übertrumpfend, egoistisch, beratend, aufmerksam, aktiv, empathisch bis hin zu helfend. Spannend! "Während wir in Schule und Ausbildung lernen richtig zu lesen und zu schreiben und Referate zu halten (also zu sprechen), war richtig zuzuhören nie Teil unserer Ausbildung". Doch wer richtig zuhören kann, gewinnt viel: kann zielgerichteter kommunizieren, versteht andere besser, kann tiefere Beziehungen zu anderen aufbauen und wird ein klügerer Mensch. "Als Rhetoriker achte ich ganz automatisch darauf, wie viele Fragen mir der Gesprächspartner stellt", schreibt Wladislaw Jachtchenko. "Es sind vielmals genau null."
Empfehlenswert!



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier zuverlässig abbestellen.

 

Speaker | Coach Akademie | Autorin
Monika Scheddin
Ungerer Str. 58
80805 München
Deutschland

+49 89 54 35 69 34
office@scheddin.com
www.Scheddin.com
CEO: Monika Scheddin
Tax ID: DE171141685